Auslage nicht mehr in Arbeit

Bereits vor dem Lockdown wurde die Auslage des read!!ing room doch eher spärlich bestückt. Das haben wir nun wieder geändert. Ein alter „Bekannter“ kam unverhofft wieder zum Einsatz. Beim ersten Durchgang der lokalen Agenda in Wien-Margareten – das muss so um 2005 bis 2009 gewesen sein – beteiligte sich der read!!ing room mit einer Kunstwäscheleine am kulturellen Geschehen von Wien-Margareten. Ein tragbares Gestell der Kunstwäscheleine kam in der Folge auch im read!!ing room zum Einsatz um Flyer, Plakate und ähnliches Zettelwerk aufzuhängen. Reuse it Spätestens als wir unseren Programmaußendienstmitarbeiter (vulgo für Vitrine) an die Außenwand unseres Souterrains schraubten, verlor das Wäscheleinengestell seine Funktion und wanderte in die unerschöpflichen Tiefen unserer… Mehr Lesen

Weiterlesen

Ein Sackerl voller Bücher

Schon länger haben wir einen Zettel an der read!!ing room-Tür, der darauf verweist, dass wir derzeit keine Bücher annehmen. Doch hin und wieder kommt es vor, dass dieser freundlich gemeinte Hinweis ignoriert wird. Frei nach dem Motto: Wenn ich schon mal da bin schleppe ich die Bücher nicht wieder nach Hause. So leicht ist Papier auch nicht. Die Bücher stehen dann meist mehr oder weniger gut verpackt in unserer Stiege und warten auf Einlass. In diesem aktuellen Fall waren die Bücher dem Wetter entsprechend in eine Kunststoffmehrzwecktasche verschnürt worden. Ein erster Zarter Blick ins Sackerl – eine genaue Beschau des Inhaltes lässt noch auf sich warten – verriet, dass jede… Mehr Lesen

Weiterlesen

Neues Jahr, neue (alte) Bücher

Seit November 2020 ist es sehr still im read!!ing room. Aber das macht nichts. Wir nutzen die Zeit. um unsere Projekte weiterzuführen. Die Dienstagsschreiber*innen sind auf Zoom verlegt worden und unser Büchertausch liegt im Moment auf Eis. Das neue Jahr 2021 beginnt gut – mal abgesehen vom Lockdown, der ja eigentlich seit 3. November 2020 mehr oder weniger heftig in Kraft ist. Wir haben eine neue Fuhre (alter) Bücher bekommen. Darunter befinden sich etliche Austriaca und Viennensa, aber auch Klassiker der Literatur wie Jules Verne, Friedrich Schiller uam. Eine Schachtel voller alter Reclam-Heftchen werden wir wohl über unseren Außendienstmitarbeiter in der Anzengrubergasse unter das Volk bringen.

Weiterlesen

Eine Stadt, ein Buch

EINE STADT. EIN BUCH. 2020 Zum 19. Mal findet 2020 die große Buch- und Leseförderungsaktion „Eine STADT. Ein BUCH.“ statt, bei der seit 2002 jedes Jahr ein*e Autor*in bzw. ein Buch in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses gerückt wird – und zwar mit Diskussionen, Lesungen und Publikumsveranstaltungen. Die Ausgabe 2020 wird dem Titel der Serie seit langer Zeit wieder so richtig gerecht. 29 Autor*innen, die in Wien und Österreich leben, wurden in diesem Band veröffentlicht. Somit ist die heurige Ausgabe ein schöner Einblick in das aktuelle literarische Geschehen in Wien und Österreich. 29 Autor*innen mit sehr unterschiedlichen Stimmen, Stilen und Themen. Mit anderen Worten: Die Stadt Wien legt eine Werkschau,… Mehr Lesen

Weiterlesen