4,00

Compare

Alfred Dorfers erstes Buch – ein Lesevergnügen.
In Österreich war Alfred Dorfer schon viele Jahre ein Star des Kabaretts, 1995 wurde man dann auch in Deutschland auf ihn aufmerksam: INDIEN lief in deutschen Kinos an, ein Gemeinschaftswerk mit Josef Hader, seinem Freund und Kollegen. Auch das Buch zu diesem Theaterstück ist in dieser Sammlung brillanter Texte des bedeutenden österreichischen Satirikers zum ersten Mal abgedruckt. Alle Dorfer-Fans haben hier ein höchst anregendes Lesebuch.
Dorfer hat aus seinem umfangreichen schriftstellerischen Werk höchst unterschiedliche Texte ausgewählt: Kommentare zu politischen Vorgängen in Österreich wie Deutschland. Den emotionalen Überschwang bei der Fußball-WM 2006 glossiert Dorfer ebenso treffend wie den Rummel um Mozarts 250. Geburtstag. Des Autors ambivalente Haltung zu seiner Heimat wurde beispielsweise in seinem Programm HEIM.AT offenkundig, und das Fremde, das Auffinden des Fremden in sich, zieht sich durch sein gesamtes Werk.
Mit seinem neuen Stück FREMD, dessen Text ebenfalls in WÖRTLICH zu finden ist, hatte er in München eine umjubelte Premiere sowie ausverkaufte Vorstellungen, was zeigt, dass er auch in Deutschland kein Fremder mehr ist.

  • Herausgeber : Karl Blessing Verlag (21. Februar 2007)
  • Sprache: : Deutsch
  • Gebundene Ausgabe : 304 Seiten
  • ISBN-10 : 3896673300
  • ISBN-13 : 978-3896673305

Average Rating

5 Star
0%
4 Star
0%
3 Star
0%
2 Star
0%
1 Star
0%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.