2,00

Compare

Der Untertitel des Buches ist eindeutig. “Partnerschaft und ihre Mythen”. Benard und Schlaffer gehen dabei einer entscheidenden Frage nach: Wie können Frauen Erfüllung finden? Die Antwort ist verblüffend simpel und vielleicht für die Millenials selbstverständlich – oder? Benard und Schlaffer plädieren dafür, dass Frauen aktiv werden, alte Konventionen abwerfen und sich zu ihrer eigenen Persönlichkeit, ihren eigenen Wünschen und Bedürfnissen bekennen. Sie finden sich nicht ab oder passen sich an, sondern richten sich ihr Leben – trotz Beziehung – so ein, wie es ihnen gefällt. Dabei räumen sie der Liebe und dem Mann den gebührenden Platz ein – nicht zu groß und nicht zu klein. Gerade in der Pandemiezeit erleben wir einen gewissen Backlash, was Beziehungen und Geschlechterrollen betrifft… Umso aktueller erscheint dieses Buch.

Cheryl Benard und Edit Schlaffer sind ein seit vielen Jahren erfolgreiches Autorinnenduo. Cheryl Benard und Edit Schlaffer leiteten als Sozialwissenschaftlerinnen bis 2005 die Ludwig- Boltzmann-Forschungsstelle für Politik und zwischenmenschliche Beziehungen in Wien. Mit ihren Forschungen und Publikationen versuchen sie seit Jahren ein kleines Stück Geschlechtergerechtigkeit zu schaffen.

Average Rating

5 Star
0%
4 Star
0%
3 Star
0%
2 Star
0%
1 Star
0%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.