9,00

Compare

Werfels Novelle „Kleine Verhältnisse“ ist wahrscheinlich 1926 entstanden. Zuerst veröffentlicht wurde sie 1931 im Zsolnay Verlag. Werfels Bücher waren in den 1920er und 1930er Jahren Bestseller. Der österreichische Schriftsteller skizziert in ‚Kleine Verhältnisse‘ den Kontrast zwischen bürgerlicher Welt und Kleinbürgertum. Im Zentrum der Novelle steht der verhätschelte, träumerische Hugo. Er wird von einer Nanny betreut, die ihm weitestgehend seinen Willen lässt. Hugo liest unsystematisch Bücher, erfindet Gedichte und Stücke und hängt seinen Phantasien und skurrilen Gedanken nach. Erna will jedoch mehr vom Leben. Sie macht Hugo zu ihrem Komplizen. Sie braucht ihn als Alibi für ihre nächtlichen Ausgänge und romantischen Abenteuer. Dabei zieht sie Hugo, der eigentlich vor der fremden Welt abgeschottet werden soll, langsam in ihre Welt…

Erstausgabe
1931
Paul Zsolnay Verlag
111 Seiten
Schutzumschlag etwas abgegriffen

Average Rating

5 Star
0%
4 Star
0%
3 Star
0%
2 Star
0%
1 Star
0%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.