2,50

Compare
Artikelnummer: Regal 4 Nummer 282 Kategorien: , Schlagwörter: , , , ,

Hans Bankl beleuchtet einmal mehr die andere Seite der Geschichte. Mit Entdeckerlust, Witz und Esprit spürt er auf, was uns Lehrbücher und große Biografien bisher vorenthielten und präsentiert ein erfrischendes Potpourri aus amüsanten Anekdoten, Skurrilitäten und Merkwürdigkeiten, das unser Wissen um historische Persönlichkeiten, Wahrheiten und Zusammenhänge hintergründig belebt.

Der Leiter des pathologischen Institutes des Krankenhauses St. Pölten und Autor zahlreicher Bücher, Primarius Hans Bankl, verstarb am 11. Dezember 2004. Hans Bankl war engagiert im wissenschaftlichen Bereich tätig. 1981 wurde ihm der Titel eines außerordentlichen Universitätsprofessors verliehen. Neben seinen über 180 wissenschaftlichen Publikationen hat er sich mit Bestsellern wie “Der Pathologe weiß alles – aber leider zu spät” (1997), “Die kranken Habsburger” (1998), “Im Rücken steckt das Messer” (2001), “Kolumbus brachte nicht nur die Tomaten” (2002) unter einer breiten allgemeinen Leserschaft einen Namen gemacht. Einer seiner letzten Auftritte war die Lesung im Wiener Bestattungsmuseum der Bestattung Wien bei der “Langen Nacht der Museen”. Hans Bankl hat sich der Anatomie vermacht.

Hardcover
Seifert Verlag
Erstauflage 2003
Gebraucht
ISBN 3-902406-06-02

Average Rating

5 Star
0%
4 Star
0%
3 Star
0%
2 Star
0%
1 Star
0%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.