2,00

Compare

Kurt Vonnegut überlebte als Kriegsgefangener die Luftangriffe auf Dresden. Das Trauma verarbeitete er zu einem der berühmtesten Anti-Kriegsromane des 20. Jahrhunderts: „Schlachthof 5“. Darin beschreibt er weniger die Zerstörung der Stadt als die eines Menschen. Billy Pilgrim driftet, aus der Zeit gefallen, durch die Episoden seiner eigenen Biografie – als Einzelner hilflos gegenüber den unfassbaren Schrecken und dem Grauen des Krieges.

Vonnegut, geboren 1922 in Indianapolis, studierte zunächst Biochemie. Als Angehöriger der US-Army geriet er in Kriegsgefangenschaft und wurde 1945 Zeuge des Luftangriffs auf Dresden. Seit den 50er Jahren lebte er als freier Schriftsteller in New York und verfaßte über hundert Kurzgeschichten und mehrere Romane. Er starb am 11. April 2007 in New York. (Quelle Thalia)

Kurt Vonnegut Jr. Schlachthof 5
Rowohlt Taschenbuch Verlag
1996
207 Seiten
ISBN 3-499-11524-7
Gebraucht

Average Rating

5 Star
0%
4 Star
0%
3 Star
0%
2 Star
0%
1 Star
0%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.