1,67

Compare
Artikelnummer: Regal 5 - Buch 11 Kategorien: , Schlagwörter: , , ,

Die sensible Erkundung der eigenen Familiengeschichte

Peter Henisch erinnert sich in diesem großen Roman an seine Großmutter, von der er das Erzählen gelernt hat. 1945, auf Spaziergängen durch das zerbombte Wien, erzählte die Großmutter ihrem Enkel Geschichten, die für sein Leben bestimmend waren – und nun, Jahrzehnte danach, sucht er nach ihrer eigenen Geschichte.
Dreißig Jahre nach ›Die kleine Figur meines Vaters‹ – einem Klassiker österreichischer Literatur – setzt sich Peter Henisch noch einmal auf sehr beeindruckende Weise mit seiner Familiengeschichte auseinander.

2007 auf der Auswahlliste für den Deutschen Buchpreis

»Ein leises Meisterwerk: In schlichten, melodischen Sätzen hat es die Zeit aufgehoben.« Ulrich Weinzierl in ›Die literarische Welt‹

  • ISBN-10 : 3552060677
  • Gebundene Ausgabe : 288 Seiten
  • ISBN-13 : 978-3552060678
  • Abmessungen : 13.4 x 2.9 x 21 cm
  • Herausgeber : Deuticke im Zsolnay Verlag; 9. Edition (25. August 2007)
  • Sprache: : Deutsch

Average Rating

5 Star
0%
4 Star
0%
3 Star
0%
2 Star
0%
1 Star
0%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.