2,08

Compare
Artikelnummer: Regal 1 Nummer 234 Kategorien: , , Schlagwörter: , , ,

„Ein großer Roman über das Leben, den Tod und die Kraft der Literatur.“ Brigitte

Ein Buchhändler, der über sich hinauswächst, als ein Kind seine Hilfe braucht. Ein versteinertes Herz, das zu neuem Leben erwacht, als das Schicksal am grausamsten zuschlägt. Und ein Mädchen, dem die schönsten Worte die Sprache rauben. Pierre Péjus Sensationserfolg aus Frankreich ist eine wunderbare Lektüre „für alle, die für die Literatur leben“. (Le Monde)
Wie in Zeitlupe sieht der Buchhändler Étienne Vollard das Mädchen im roten Anorak auf seine Kühlerhaube aufschlagen. Ihn trifft keine Schuld. Eva liegt wochenlang im Koma, was ihre Mutter kaum erträgt. Étienne dagegen, ein Sonderling, besucht sie täglich, erzählt dem bewusstlosen Mädchen unermüdlich Geschichten und liest ihm die schönsten Bücher vor, die er in seinem kleinen Laden finden kann. Nach Wochen erwacht Eva endlich doch ohne jemals wieder sprechen zu können. (Was liest du)

Pierre Péju, 1946 geboren, ist Dozent für Philosophie, Essayist und Autor mehrerer Biographien.

Piper Verlag
Taschenbuch
gebraucht
2013
ISBN 978-3-492-30151-0

Average Rating

5 Star
0%
4 Star
0%
3 Star
0%
2 Star
0%
1 Star
0%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.