5,83

Compare

Kaum ist je Wissenschaft kurzweiliger unter die Leute gebracht worden, als in diesem Buch. Um das Phänomen der Grenze zu studieren, mit dem der Mensch jederzeit und allerorts konfrontiert ist, begibt sich der Soziologe und Kulturwissenschaftler Roland Girtler auf eine 16 Tage dauernde Radwanderschaft. Und während sich der Radfahrer Girtler dem rauhen Wind der Landstraße aussetzt, Pass um Pass bezwingt und ein zufälliges Nachtquartier mit dem nächsten vertauscht, führt die geistige Reise des Kulturwissenschaftlers Girtler von blutigen Mannbarkeitsriten bis zu magischen Schreckensfiguren, von Paracelsus bis zu Karl Marx, von den “gefährlichen” Wahrheiten der Bücher bis zu Grenzen von Wahrheit und Wissenschaft und weiter bis jenen Ausgegrenzten, denen die ganze Sympathie des Autors recht eigentlich gehört.

ISBN: 3-85329-869-9

Average Rating

5 Star
0%
4 Star
0%
3 Star
0%
2 Star
0%
1 Star
0%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.